Passende Reifen finden








Saison :
Optionen :
  • //de-static.cdn.mister-auto.com/img/de_DE/visuals/0/d_slide_pneus_1465_564de164ebcc9.png

Reifen günstig online kaufen bei Mister-Auto

Reifen: Sicher unterwegs bei jedem Wetter

Im Motorsport entscheiden die Reifen über Sieg oder Niederlage, im Alltag hingegen finden sie nicht immer die Beachtung, die sie verdienen. Dabei sind Reifen unverzichtbar: Beschleunigen, Bremsen, Lenken – all das ist ohne gute Bereifung nicht zu bewerkstelligen. Zudem stemmen sie nicht nur das Gewicht des Fahrzeugs, sondern sie sind auch enormen Kräften ausgesetzt, vor allem dann, wenn das Auto mit hoher Geschwindigkeit durch eine scharfe Kurve fährt. Wer neue Reifen kaufen möchte, sollte deshalb nicht am falschen Ende sparen: Sicherheit, Fahrkomfort und ein niedriger Spritverbrauch hängen zum großen Teil von der Wahl des richtigen Reifens ab. Im Onlineshop von Mister-Auto erhalten Sie Modelle bekannter Markenhersteller. Nass-Grip, Rollwiderstand und Abrollgeräusche können Sie mithilfe des EU-Labels vergleichen.

Reifentypen: Für den Sommer, den Winter und das ganze Jahr

Jede Jahreszeit stellt andere Anforderungen an Reifen: Im Sommer müssen sie hohen Temperaturen und starker Trockenheit widerstehen, gleichzeitig dürfen sie bei einem Regenschauer nicht die Haftung verlieren. Im Winter müssen die Reifen mit Schnee und Matsch fertig werden und der Grip muss auch bei Minusgraden gewährleistet sein. Im Frühling und im Herbst ist das Wetter so wechselhaft, dass die Bereifung mitunter täglich wechselnden Bedingungen ausgesetzt ist. Bevor Sie daher neue Reifen in unserem Onlineshop kaufen, sollten Sie sich überlegen, welcher Reifentyp für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Sommerreifen

Sommerreifen sind so konstruiert, dass ihre Gummimischung auch bei hohen Temperaturen die erforderliche Härte behält. Damit weist der Reifen bei Kurvenfahrten auch im Hochsommer genügend Grip auf; ein kurzer Bremsweg auf nassen Straßen bleibt ebenfalls erhalten. Die sonstigen Eigenschaften von Sommerreifen sind in der wärmeren Jahreshälfte ebenfalls von Vorteil: Sommerreifen sorgen für eine bessere Fahrstabilität und aufgrund ihres spezifischen Profils für eine geringere Geräuschbelastung als Winterreifen.

Winterreifen

Gesetzlich vorgeschrieben sind Winterreifen zwar nur bei Schnee, Eis und Reifglätte, allerdings verbessern sie generell das Bremsverhalten bei Temperaturen unter 7 °C. Dass Winterreifen eine höhere Fahrstabilität als Sommerreifen gewährleisten, liegt an ihrer weicheren Gummimischung. Zusätzliche Rillen im Profil verhindern, dass Schnee und Matsch sich festsetzen. Geeignete Reifen werden auch Matsch-und-Schnee-Reifen genannt, sie sind im Onlineshop mit der Abkürzung M+S gekennzeichnet.

Ganzjahresreifen

Wer wenig fährt und dem Reifenwechsel entgehen will, der zweimal jährlich ansteht, kann Ganzjahres- oder Allwetter-Reifen kaufen. Diese liefern das ganze Jahr über bei moderaten Wetterlagen gute Fahrwerte, zumal die Leistungsfähigkeit moderner Ganzjahres-Reifen in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert wurde. An die Spitzenwerte, die ein Winterreifen bei Matsch und Schnee bzw. ein Sommerreifen bei Aquaplaning erzielt, reicht der Allwetter-Reifen allerdings nicht ganz heran.

Reifen selbst oder in der Werkstatt wechseln?

Wer keine Ganzjahres- oder Allwetter-Reifen fährt, steht zweimal pro Jahr vor der Frage: Wechsel ich die Bereifung selbst oder soll das eine Werkstatt übernehmen? Die Nachteile des Reifenwechsels durch einen Kfz-Betrieb liegen auf der Hand: Wenn sich im Frühjahr oder Herbst plötzlich das Wetter ändert, wird es schwer, einen Termin zu bekommen. Hinzu kommen die Kosten, die man bei einem Wechsel in Eigenregie spart. Für Autofahrer mit etwas handwerklichem Geschick ist die Do-it-Yourself-Methode deshalb eine gute Alternative, auch wenn nicht jeder gern mit Wagenheber, Radkreuz und Drehmomentschlüssel hantiert.

Wann muss ich neue Reifen kaufen?

Jeder Reifen muss laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) eine Profiltiefe von mindestens 1,6 Millimetern aufweisen, damit das Fahrzeug auf der Straße bewegt werden darf. Wird dieser Wert unterschritten, muss man neue Reifen kaufen. Dafür sollte man wissen: Je höher das Profil des Reifens ist, desto besser liegt das Auto auf der Straße auf und desto besser wird Wasser auf der Fahrbahn verdrängt. Daher empfehlen die deutschen Auto- und Verkehrsclubs, Sommerreifen maximal bis 3 Millimeter, Winterreifen bis 4 Millimeter Profiltiefe zu fahren. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass der Reifen zu jeder Zeit optimal auf der Straße haftet und der Fahrer stets die Kontrolle über das Fahrzeug behält.

Doch selbst, wenn die Reifen noch die gesetzliche Mindestprofiltiefe aufweisen: Nach einer bestimmten Zeit sollte man den Reifensatz austauschen. Denn mit den Jahren altert das Gummi, wird hart und bricht leichter. Zwar gibt es keine gesetzlichen Vorgaben für den Austausch. Allerdings hat mangelnde Elastizität gravierende Folgen für die Fahrsicherheit: Liegt der Reifen nicht optimal auf der Straße auf, verschlechtert sich seine Haftung auf dem Asphalt. Der Bremsweg verlängert sich um einige, möglicherweise entscheidende Meter. Daher sollte man ungefähr nach 8 Jahren einen neuen Satz Reifen kaufen. Das Alter erkennen Sie anhand der DOT-Nummer, die die Kalenderwoche und das Herstellungsjahr der Produktion angibt.

einfach & sicher online kaufen
  • Ab 2 Reifen versandkostenfrei bestellen
  • Finden Sie die passenden Reifen für Ihr Fahrzeug
  • Mehr alls 20 000 Artikel
  • Bekannte Herstellermarken
  • Discount-Preise